Sprache stiftet Identität bei Personen und Organisationen. Sie prägt auch deren Image. Wer Vertrauen aufbauen und erhalten will, muss mehr bieten als nur Produkte und Dienstleistungen. Integrierte Sprachkommunikation ist der Schlüssel dazu. So zeigen Marken klare Kante und heben sich von Mitbewerbern ab. Ein markantes Gesicht – Corporate Design – braucht eine markante Stimme. Grund genug, die eigene Sprache zum Markenzeichen zu erheben und so Werte zu schaffen.

Vorträge

Sie können mich auch für folgende Vorträge buchen:

  • Fe-male Kommunikation. Wie Frauen und Männer kommunizieren
  • Impression Management. Man ist, wofür man gilt
  • Der Mensch lebt rhetorisch. Rhetorik ist mehr als Rede
  • Political correctness - Segen und Fluch
  • Werte oder Würde? Werte sind gefährlich
  • Über den Nutzen des Vergessens
  • Lob des Müßiggangs
  • Aufmerksamkeit - eine neue Währung

Dr. Vazrik Bazil

Dr. Vazrik Bazil ist Kommunikationsberater, Vortragsredner und Dozent. Er berät Personen, Politik und Industrie in Reputations- und Sprachmanagement.

Er hat Philosophie, Theologie, Germanistik und Psychologie an der Päpstlichen Universität Gregoriana (Rom), an der Hochschule für Philosophie und an der Ludwig-Maximilians-Universität (München) studiert. Er war tätig im Deutschen Bundestag, in der Sächsischen Staatskanzlei und im Sächsischen Staatsministerium für Kultus und Sport. Gemeinsam mit TNS Infratest hat er das Marketing-Instrument "SemioDialog" entwickelt. Als Dozent hat er Gastvorträge an der Dresden International University, am Deutschen Institut für Public Affairs, an der Universität Leipzig (im Rahmen des Seminars “Unternehmenskommunikation”) und an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing in München gehalten. Er ist Lehrbeauftragter bei EC Europa Campus in Frankfurt am Main, Mannheim und Karlsruhe. Von 2010 bis 2016 war er Präsident des Verbandes der Redenschreiber deutscher Sprache (VRdS) – davor 10 Jahre im Präsidium des Verbandes. Von 2010 bis 2014 war Vazrik Bazil Mitglied der Jury des Internationalen Deutschen PR-Preises. Seit 2016 ist er Seniorberater bei einer Reputationsagentur.